Farmerama
Jetzt hat mich das Bauern-Dasein erwischt.

Hab ich nicht eine schöne Farm?

http://userdata-01.farmerama.com/garden/295/4841295.jpg?default=/4841295.jpg?project=farmerama&default=
Neue Tastatur im MacBook
Jaja, beim putzen mit einem wohl ein klitzeklein wenig zu feuchten Lappen ist die Tastatur meines MacBooks kaputt gegangen. Wie ich eine neue montiert habe, beschreibe ich in meinem neuesten Artikel.
Ich habe die Seite mal wieder neu gemacht.
Also, heißt: Neu machen _müssen_. Das Backup der Rapidweaver-Datei von pancho0815.de funktionierte nämlich nicht, und dank einem neu aufgespielten System gibt es auch das Original nicht mehr. Dabei kann man immerhin mal alten Ballast abwerfen. Wenn ich Zeit und Lust habe, werde ich einige alte Artikel wieder ausgraben - so das Backup der html-Dateien nicht verreckt...
Sie kamen in Frieden...
Scheißtag für Kreativität und Kunst heute...
Die Aliens am Tetraeder in Bottrop wurden heute "abgerissen". Das finde ich richtig ätzend.

Auf der Abraumhalde einer ehemaligen Zeche in Bottrop wurde als Aussichtspunkt ein Tetraeder errichtet, der einen wunderbaren Blick über Ruhr-City erlaubt. Neben dieser extravaganten Aussichtsplattform gestaltete der Architekt auch die Halde gleich mit. Neben dem Tetraeder befindet sich auf der Halde eine Mulde, die mit Steinen gefüllt ist. Und in dieser Mulde hat hat jemand, einfach so, in mühseliger Kleinarbeit die Steine nach hell und dunkel sortiert und ein, wie ich finde, grandioses Kunstwerk geschaffen:
page0_blog_entry11_1
Jedenfalls waren diese Aliens neben der grandiosen Aussicht für mich (und viele viele andere) DIE Attraktion auf der Halde in Bottrop, ich war richtig begeistert davon. Und auch von der Geschichte, das ein Bürger der Region, der sich auch nichtmal als Künstler bezeichnet, diese Figuren sozusagen bei "Nacht und Nebel" und aus Spaß an der Freude gelegt hat.

Nun passte es dem Architekten, der den Tetraeder schuf und die Halde gestaltete offenbar gar nicht, dass sein "Kunstwerk" sozusagen zur "Beobachtungsplattform" für das Werk eines anderen "degradiert" war. Ich schreibe das in "", weil da nun nichts passiert ist, was das Werk "Gestaltung einer Abraumhalde", die darauf installierten Bauwerke und auch nicht die schöne Aussicht beeinträchtigen. Außer halt, dass noch ein Weiteres ZUSÄTZLICH dazu kam. Gefühlt gehörte beides zusammen für mich. ein an sich schon großartiges Gebilde wie der Tetraeder wurde nochmals aufgewertet durch eine weitere großartige Arbeit. Die Halde wurde so zu einem Highlight unter den vielen schönen Orten des Ruhrgebietes.

Nun könnte man meinen, wen juckts wenn der Architekt schmollt? Der Tetraeder steht, die Aliens geben der Anlage einen ganz besonderen Charme und das Ruhrgebiet hat einen tollen Ort für einen Sonntagsausflug und einen grandiosen Kunstort, der auch im Hinblick auf die Kulturhauptstadt 2010 attraktiv ist. Dummerweise ist das Urheberrecht auf der Seite des Architekten. Selbst wenn der RVR, der wohl den Tetraeder bauen lies und dem das Ding dann sozusagen gehört, die Aliens Aliens sein lassen wollte (auch wenn hier einige Beamten wohl ihre Macht demonstrieren wollten - man kann ja nicht einfach so Aliens legen, Ordnung muss sein), würde vor jedem Gericht hierzulande der Architekt recht bekommen, die Aliens müssten entfernt werden.

Ein "wunderbares" Beispiel dafür, wie ein restriktives Urhebberrecht Kreativität und künstlerische Freiheit zerstört. Der Schöpfer des Tetraeders hätte Langmut zeigen sollen, und für die Kulturhauptstadt 2010 ist das ein weiterer Schandfleck! Schade!